Antinationalem Block bei der „Gemeinsam für ein menschliches Europa! Antirassistische Demonstration“ am 30.01.2016 in Villach/Beljak auf!

jh

Wir – die Autonome Antifa Koroška – rufen zu einem Antinationalem Block bei der „Gemeinsam für ein menschliches Europa! Antirassistische Demonstration“ am 30.01.2016 in Villach/Beljak auf!

Rechtsextreme und neofaschistische Organisationen und Bewegungen wie die Identitäre Bewegung, Pegida oder auch PdV (Partei des Volkes), werden meist als Randphänomene der Gesellschaft betrachtet und als solche charakterisiert. Rechtsextremismus ist nur der reaktionäre Eisberg unserer Gesellschaft, denn Ungleichheitsideologien fallen nicht einfach vom Himmel. Der Übergang von Konservativismus zu Rechtsextremismus ist fließend und somit auch ein charakteristisches Merkmal der Gesellschaft, in der wir leben. Diese Gesellschaft orientiert sich an nationalstaatlichen Institutionen und Grenzen. Genau deswegen begreifen wir einen konsequenten Antirassismus als antinational.
Das DÖW (Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstands) veröffentlichte auf ihrer Seite eine kurze Analyse zur vergangenen PdV – Demonstration in Graz, in der ein führender Aktivist 2014 ein Posting veröffentlichte, in welchem „(…) der Unmut gegen die Regierung folgendermaßen geäußert(…)“1 wird: „Graz ist die Stadt der Volkserhebung!! Dann machen wir’s endlich wieder!! Gegen diese Regierung!!“, auch hier zeigt sich die Nähe der PdV zu nationalsozialistischem Gedankengut, denn im Juli 1938 „bekam Graz als ehemalige Hochburg der „Illegalen“ den Titel „Stadt der Volkserhebung“ verliehen.“2

All diese rechtsextremen Bewegungen bedienen sich an Rassismus, welcher einen wichtigen Bestandteil des nationalen Denkens ausmacht. Sie haben damit einen großen Zuspruch in der österreichischen Mehrheitsgesellschaft. Rassist_innen jeglicher Couleur werden plötzlich zu Feminist_innen, wie es uns das Beispiel Köln zeigt, wenn es darum geht, ihre rassistische Propaganda zu verbreiten. Doch Rape Culture wurde nicht nach Europa importiert, sondern ist Bestandteil der patriarchalen Gesellschaft, in der wir leben und die es gilt anzugreifen. 3

Feminismus beleibt antirassistisch und Antirassismus bleibt antinational!
Für eine Gesellschaft, in der wir ohne Angst verschieden sein können.
Für den Kommunismus.

1 http://www.doew.at/…/se…/rechtsextreme-demonstration-in-graz (25.01.2016)
2 ebd. (25.01.2016)
3 Siehe: https://www.vice.com/de/read/die-rape-culture-wurde-nicht-nach-deutschland-importiert-sie-war-schon-immer-da-aufschrei-118